NIK Collection by Google

Den 1. produktiven Blog-Eintrag meines neuen Fotoblogs widme ich der Bildbearbeitungssoftware „NIK Collection by Google“ von ehemals NIK Software, jetzt Google. (HIER zur Erinnerung ein paar Infos zum Aufkauf durch Google im vergangenen Jahr). Die Neuigkeit hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen, dennoch möchte ich kurz ein paar Worte dazu schreiben. Schließlich habe ich knapp 2 Jahre mit dem Kauf gewartet und bin nun persönlich betroffen. 😉

Hatte mich zuletzt der hohe Preis und die ungewisse Entwicklung der – in meinen Augen – besten „Fotofilter-und Bearbeitungstools-Sammlung“ von einer Anschaffung der aktuellsten Versionen abgehalten, ist die jüngst erschienene „NIK Collection by Google“ ein wahr gewordener Traum für jeden ambitonierten Fotografen.

Das Paket bietet nahezu alles, was das Fotografenherz in Bezug auf Fotoretusche, Farbbearbeitung, Bildschärfung und Effekte begehrt. Eine kurze Auflistung der einzelnen Module findet Ihr weiter unten. Die einzelnen Module funktionieren nicht eigenständig, sondern integrieren sich in folgende Bildbearbeitungssoftware:

  • Photoshop CS4 – CS6
  • Lightroom 3-4
  • Photoshop Elements 9 -11
  • Aperture 3.1 und höher

Das Bundle kostet 149 $ (Preis kann optimiert werden – s. unten). Bislang lag der Gesamtpreis für alle Einzelmodule bei 500 $. Um die Käufer der vorherigen Angebote nicht zu verprellen, verspricht Google: Solltet Ihr in der vergangenen Zeit eines der Module erworben haben, erhaltet Ihr nun die vollständige NIK Collection kostenlos. (s. offizieller Erklärung). Falls Ihr Euch selber von der Qualität der Tools überzeugen wollt, gibt es auch eine Testversion der kompletten NIK Collection, die 15 Tage voll fnuktionsfähig ist: KLICK HIER

Inhalt der Collection

Hier eine kurze Übersicht der enthaltenen Module:

 

Tipp für Schnäppchenjäger:

Noch ein kurzer Hinweis, wie Ihr aus dem bereits sehr guten Preis noch einen Rabatt herausholen könnt:

Nutzt beim Kauf einen der folgenden Coupon-Codes (wird beim Kaufabschluss abgefragt), die noch einmal 15% auf den Kaufpreis geben: hdrsoftware15 oder DZISER – beide funktionieren und drücken den Preis noch einmal um 15% von 149 $ auf 126,65 $ , was nach aktuellem Umrechnungskurs ca. 97,50€ macht! Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, sich die NIK Collection zuzulegen und wer bei diesem Preis noch widerstehen kann, dem ist nicht zu helfen. Viel günstiger wird es sicher nicht und den Preis sind diese tollen Tools allemal wert.

 

Fazit

Vor langer Zeit wurden mir die Tools von NIK von einem Profi ans Herz gelegt und ich bereue den Kauf der jüngsten NIK Collection keinen Moment. Ich bin gespannt, was sich damit aus meinen zukünftigen und vielleicht auch älteren Werken so herausholen lässt. Und wo werden die Filter nun produktiv eingesetzt?

Da ich die Collection auch erst seit ein paar Tagen besitze und aktuell fleißig am Testen und Basteln bin, wird ein detaillierter Erfahrungsbericht folgen.

Voraussichtlich wird Google die NIK Collection weiter entwickeln und ich bin gespannt, wie sich das Paket in Zukunft entwickelt.

Ich geh dann mal Sharpen, Dfinen und efexen.

Related Post

2 thoughts on “NIK Collection by Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.